Ergebnisse der Junioren-Spiele

Die D-Junioren konnten sich in der Kreisklasse A gegen die eigene zweite Mannschaft mit 2:0 durchsetzen. Damit ist die Mannschaft von Trainer Carsten Kuhn punktgleich mit dem FC Zuzenhausen. Der Tabellenführer ist am kommenden Samstag zum Spitzenspiel zu Gast bei der TSG. Die zweite Mannschaft ist nach der Niederlage weiterhin auf Platz drei.

Die Verbandsliga-Mannschaft der TSG, vertreten durch die U14 C-Junioren, konnte sich auswärts beim Vorletzten Eintracht Nassig mit 6:0 durchsetzen und ist hinter Mannheim weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch hier kommt es am kommenden Wochenende zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer und der TSG. Die C-Junioren der Regionalliga Süd kamen in Augsburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Mannschaft von Trainer Frank Fröhling befindet sich auf dem vierten Rang.

Eine Niederlage mussten die U16 B-Junioren hinnehmen. Zu Hause gab es eine 1:2 Niederlage gegen den Gast aus Walldorf. Die Mannschaft von Trainer Christoph Bühler fiel dadurch auf den fünften Rang zurück, Walldorf kletterte auf Rang drei.

DFB-Pokal: Achtelfinale dank Demba Ba

In der zweiten Runde des DFB-Pokals empfing die TSG Hoffenheim den Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt 04. Das es im Pokal keine leichten Aufgaben gibt, zeigte diese Partie. Bis zur 39. Minute fiel der TSG nicht besonders viel ein um das Spiel für sich zu entscheiden. In jener Minute brachte sich Ibisevic mit einer unschönen Aktion ins Rampenlicht. Nach einem vermeintlichen Foul an ihn beleidigte er Schiedsrichter Tobias Stieler und sah postwendend die rote Karte. Diese unschöne Aktion schien 1899 aufgeweckt zu haben, denn fortan lief das Spiel besser. Nach der Halbzeitpause wechselte Trainer Ralf Rangnick Demba Ba für Obasi ein und damit den Sieg, denn Ba schoss in der 63. Spielminute nach Vorarbeit von Mlapa den Siegtreffer zum 1:0 Endstand.

Die TSG 1899 Hoffenheim steht somit im Achtelfinale des DFB-Pokals und wartet am kommenden Sonntag in der Bundesliga auf Hannover 96. Für Ingolstadt war das gestrige Spiel vielleicht ein Signal für die zweite Liga, in der bislang nicht besonders gut läuft. Das man gegen einen Bundesligisten mithalten kann, wird sich eventuell am Samstag im Spiel gegen Spitzenreiter Hertha BSC zeigen. Die Berliner schieden am Dienstag gegen den zweiten Vertreter der dritten Liga, TuS Koblenz, aus.

U12 gewinnt 24:0, U15 und U16 unentschieden

Mit einem Kantersieg holten sich die D-Junioren der TSG 1899 Hoffenheim die Tabellenführung zurück. Mit 24:0 wurden die Gastgeber des TSV Dühren regelrecht “vom Platz gefegt”. Durch das bessere Torverhältnis zum FC Zuzenhausen, sprang dadurch Platz eins heraus. Die besten Torschützen waren Andi Müller mit sieben Toren und Nick Eberle mit fünf Toren.

Schwerer taten sich da die Jungen von Trainer Christoph Bühler. In Reutlingen sprang “nur” ein 2:2 heraus. Bereits nach fünf Minuten lag 1899 zurück, konnte jedoch noch vor der Pause ausgleichen. Am Ende kam in einem kampfbetonten Spiel ein 2:2-Unentschieden heraus.

Auch die U15-Mannschaft der TSG konnte lediglich einen Piunkt zu Hause belassen. Gegen den Gast des VfB Stuttgart sah es zur Pause erst nicht gut aus. Doch der Pausenrückstand konnte am Ende noch auf ein 1:1 korrigiert werden.

In den weiteren Jugenspielen bezwang die U14 Germania Forst mit 3:2, die C-Junioren unterlagen dem Gastgeber des SV Sandhausen mit 0:1.

Köln und Hoffenheim trennen sich 1:1

In der ersten Halbzeit der Partie zwischen dem 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim konnten die Hausherren klar dominieren und erzielten durch Lukas Podolski den 1:0-Führungstreffer. Der wieder in die Startelf gerückte Stammkeeper von 1899, Tom Starke, musste bereits in der 17. Minute hinter sich greifen.

Nach der verschlafenen ersten Hälfte wachten die Spieler von Ralf Rangnick im zweiten Abschnitt des Spiels auf und sorgten für eine unterhaltsame Partie. Die Konsequenz aus dem verbesserten Spiel nutzte Demba Ba nach Vorarbeit des neu in der Mannschaft spielenden Christian Eichner zum 1:1-Ausgleich, was auch das Endresultat bedeutete.

In den sieben Spielen zwischen Köln und Hoffenheim gab es immer Tore – nie endete ein Aufeinandertreffen 0:0. Die ersten drei Begegnungen im Oberhaus der Bundesliga gewann allesamt 1899 Hoffenheim, im April des Jahres gab es den ersten Kölner Sieg und jetzt das Unentschieden. In der zweiten Liga konnte Köln noch beide Partien gewinnen.

Die TSG zu Gast im Rhein-Energie-Sportpark

Der 6. Spieltag der ersten Fußball-Bundesliga beginnt am heutigen Freitag Abend um 20.30 Uhr mit der Partie zwischen dem 1. FC Köln und der TSG Hoffenheim, oder zwischen dem Dreizehnten und dem Drittplatzierten. Die Kölner haben in dieser Saison erst einen einzigen Sieg gefeiert – am 3. Spieltag mit 1:0 gegen den FC St. Pauli und am darauffolgenden Spieltag ein 0:0 gegen Bayern München erreicht. Am vergangenen Dienstag musste sich die Mannschaft von Trainer Svonimir Soldo Mainz 05 mit 2:0 geschlagen geben.

Für die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick begann die Saison sehr aussichtsreich. Zu Beginn gab es einen 4:0-Sieg im Pokal gegen Hansa Rostock, die ersten drei Bundesliga-Partien wurden ebenfalls erfolgreich mit drei Punkten beendet. Nach dem Unentschieden gegen Kaiserslautern folgte am vergangenen Spieltag die Last-Minute-Niederlage gegen den FC Bayern München, die Rangnick als “bitter” bezeichnete.

TSG 1899er Fanclub – Fanclub von 1899 Hoffenheim

Impressum + Kontakt