Verein

Hoffenheim mit Parallelen zur Vorsaison

Am vergangenen 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga konnte die TSG 1899 in Frankfurt souverän mit 4:0 gewinnen. Mit aktuell sechs Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen liegt 1899 mit insgesamt 21 Punkten auf Platz fünf der Tabelle. Eine interessante Parallele zur Saison 2009/2010, denn am 13. Spieltag der Vorsaison gewann Hoffenheim beim 1. FC Köln mit 4:0 und lag danach auf dem vierten Tabellenplatz. Damals hatte die TSG 23 Punkte aus sieben Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

Vor einem Jahr waren Mannschaften wie Leverkusen, Bremen und Schalke vor der TSG zu finden. Heute sind es Dortmund, Mainz, Leverkusen und Hannover, die eine bessere Platzierung haben. Ob es diese Saison für einen internationalen Wettbewerb reicht, wird sich zeigen. Bis Tabellenplatz zehn sind es gerade einmal drei Punkte Unterschied. Die TSG kann sich jedoch auf die eigenen Stürmerqualitäten verlassen. Mit 26 erzielten Toren hat Hoffenheim mit die beste Offensive der Liga. Lediglich Tabellenführer Dortmund hat eine bessere Torausbeute und Tordifferenz.

Frauen der TSG in das DFB-Pokal-Achtelfinale eingezogen

Der 2:1-Sieg der Frauen des TSG 1899 Hoffenheim gegen den VfL Sindelfingen sorgt für die erste Teilnahme im Achtelfinale des DFB-Pokals.

Die Frauenmannschaft ging bereits nach achtzehn Minuten durch einen verwandelten Handelfmeter von Christine Schneider in Führung. Nach weiteren acht Minuten fiel das 2:0 durch Veronika Hafke, die per Kopf ins Tor traf.

In der zweiten Halbzeit ruhten sich die TSG-Frauen auf der 2:0-Führung aus und ließen den Gegner aufspielen. Torfrau Kristina Kober verhinderte jedoch einen Gegentreffer mit tollen Paraden. Der Anschlusstreffer des VfL Sindelfingen durch Elisabeth Tieber in der 90. Minute kam zu spät.

Die Auslosung für die Achtelfinal-Runde des DFB-Pokals findet am 11. September statt.

Die neue Saison kann kommen

Im 2. Testspiel des Trainingslagers konnte Hoffenheim einen 2:1 Sieg gegen den 17-maligen türkischen Meister Fenerbahce Istanbul erreichen. Nach der Führung für Fenerbahce konnten Pascal Groß und Marco Terrazzino das Ruder rumreissen und den Sieg heimfahren. Rangnick stellte die Mannschaft in der 2. Hälfte nahezu komplett um, damit sich auch andere Spieler präsentieren können.

Die Aufstellung war:

1. Halbzeit:

Haas – Beck (32. Conrad), Compper, Simunic, Eichner – Weis, Luiz Gustavo, Salihovic – Tagoe, Ibisevic, Maicosuel

2. Halbzeit:

Haas – Conrad, Compper, Alex, Ibertsberger – Vukcevic, Vorsah, Groß – Obasi, Wellington, Terrazzino

Und noch eine Meldung von der Ticketfront. Das große Interesse an 1899 Hoffenheim bleibt weiterhin ungebrochen. Nach 20.000 abgesetzten Dauerkarten wurde dieser Verkauf gestoppt.

Hoffenheim in der Pause

Auch in der Sommenpause gibt es in Hoffenheim Neuigkeiten zu vermelden. Hier mal eine kleine Übersicht des letzten News:

  • Verfplichtung von Franco Zuculini
    • Die Verpflichtung des argentinischen Mittelfeldspielers (18 Jahre) ist perfekt. Er erhält einen Vertrag bis 2014. Er war bereits in der Nationmalmannschaft aktiv und gilt als großes Talent. Die Ablöse soll sich auf 4,7 Mio. Euro belaufen.
  • Beck schießt Deutschland ins Finale
    • Unser Verteidiger Andreas Beck hat die U21 Nationalmannschaft ins Finale der Europameisterschaft geschossen. Deutschland besiegte so Italien 1:0 und muss am Montag gegen England ran.
  • Trainingsauftakt und Testspiele
    • Am 29.06. ist Trainingsauftakt und gleich im Anschluss geht es ins erste Trainingslager. Die besten Testspiele werden wohl gegen Panathinaikos Athen, Fenerbahce Istanbul und Getafe sein. Den genauen Überblick fürs Training und die Testspiele gibt es hier.
  • Theater um Ba
    • Ja das Wechseltheater um Ba. Er will weg, aber Hoffenheim pocht auf den Vertrag. Nach mehreren Machtwörtern und Gegendarstellungen bleibt das Chaos. Ausgang ungewiss.

Kurz vor Beginn der Rückrunde…

Kurz vor Beginn der Rückrunde gibt es bei Hoffenheim noch einige wichtige Nachrichten und Personalien zu vermelden.

  1. Ganz neu ist die News zum Ibisevic Ersatz. Bis zum Ende der Saison wird nun der Bremer Boubacar Sanogo ausgeliehen. Eine Kaufoption gibt es allerdings auch. Vom Typ her könnte Sanogo sicherlich gut nach Hoffenheim passen, allerdings müsste er dafür eine deutliche Formsteigerung zeigen. In Bremen war er zuletzt nur noch Bankdrücker. Wird er nun auch Wellington verdrängen, oder hat dieser zuerst eine faire Chance verdient?
  2. 2 weitere Transfers gab es ebenso noch zu vermelden. Zsolt Löw wechselt mit sofortiger Wirkung nach Mainz und Kai Herdling kehrt von Mannheim nach Hoffenheim zurück.
  3. Und dann wurde natürlich noch das neue Stadion – die Rhein-Neckar-Arena - eingeweiht :)

 

TSG 1899er Fanclub – Fanclub von 1899 Hoffenheim

Impressum + Kontakt