Hoffe-Fan Verena schreibt:
“Die TSG hat seit Winter kein Gesicht mehr. Ich erkenne unserer TSG einfach nicht wieder und das ist extrem erschreckend! Die Spieler rennen planlos auf dem Spielfeld umher, keine Taktik, keine Kombinationen, keine Pässe kommen an, ein Großteil landet bei den Gegnern. Es kann doch nicht sein, dass unserer Jungs das Fußballspielen verlernt haben? Ein weiterer Tiefpunkt war das Spiel in Gladbach. Ich dachte es kann nach Spielen wie gegen Köln und Mainz nicht mehr schlechter kommen, aber das man gegen Gladbach keine Torchancen herausarbeitet – einfach nur unglaublich. Das bessere Team hat gewonnen, mehr braucht man zu dem Spiel einfach nicht mehr zu sagen. Seit über 4 Jahren ist Hoffenheim ein Teil von meinem Leben geworden, ich kann mich noch sehr genau erinnern an den Aufstieg in die 2. Liga, das Viertelfinale in Dortmund im DFB –Pokal, das Auswärtsspiel in Offenbach und nicht zuletzt den Aufstieg in die 1. Liga gegen Greuther Fürth. Und natürlich gilt der Dank an Dietmar Hopp, der dies alles ermöglichte und dafür viel Spott und Häme von den gegnerischen Fans erdulden muss. Ohne ihn wäre Hoffenheim viele Klassen tiefer zu finden. Was ein Herr Hopp jahrelang aufgebaut hatte, hat er im Winter zusammen mit Ernst Tanner in wenigen Tagen niedergerissen. Über die Richtigkeit eines Gustavo-Transfers kann man sich streiten, aber die Art und Weise wie er von statten gegangen ist, war ein Armutszeugnis und ließ Stück für Stück die Hoffenheimer Welt erschüttern. Mit Gustavo ging auch ein Ralf Rangnick, der Hoffenheim auch erst zu dem gemacht hat, was Hoffenheim ist. Und was kam dann? Ein neuer Trainer, bei dem man keine klare Linie sieht, der möglicherweise überfordert ist… aber er kann eines: einen 4-Jahres Vertrag unterschreiben – wohl auch einzigartig in der Liga! Einzigartig ist wohl auch einen Trainer gehen zu lassen, weil er zu ehrgeizig ist! Herr Tanner und Herr Hopp wollen ja nur die Klasse halten, aber dann parallel ein 8 Mio-Einkauf tätigen! Ich brauche keine Champions-League oder Europaleague, ich möchte ein Team sehen, dass füreinander da ist und kämpft und wenn dann eben null Punkte bei einem Spiel rauskommen, dann ist es auch kein Beinbruch! Das sehe ich aber seit der Winterpause nicht mehr! Und wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir Ralf Rangnick zurück wünschen, er war nicht fehlerlos, aber er passte einfach zu Hoffenheim und Hoffenheim zu ihm!”

Danke an Verena für den super Artikel